Beschwingt! 5 kurze Lieblingskleider

Beschwingt - Shelly in Paris

Die kurzen Kleider sind zurück! Das ist eine erfreuliche Nachricht für alle Bräute, die mit langen Roben und Schleppen wenig anfangen können. Sie hatten es ein paar Jahre lang schwer. Denn obwohl es seit den 20er Jahren kurze Brautkleider in allen möglichen Stilrichtungen gab, verschwanden sie zuletzt fast völlig von der Bildfläche. Wer durch Kataloge oder Magazine blätterte, musste den Eindruck gewinnen, dass “das Kurze” allenfalls als schlichte Alternative für’s Standesamt gedacht war.

Doch mit diesem Understatement ist es jetzt wieder vorbei. Inzwischen präsentieren viele Marken auch kurze Modelle in ihren Kollektionen – von schlicht bis aufwendig, von verspielt bis edel. Darum stelle ich heute ein paar meiner persönlichen Favoriten vor: Fünf kurze Brautkleider für unterschiedliche Geschmäcker und Budgets.

1 – I.V.Y von Femkit

Das junge Label Femkit kommt aus Berlin und steht für feminine Schnitte, die Vintage-Elemente mit modernem Design verbinden. Die Produkte sind handgemacht, aber absolut  erschwinglich. I.V.Y ist ein Modell komplett aus weißem Satin. Der Schnitt erinnert an die 50er-Jahre, aber der ungewöhnliche Ausschnitt und die klaren Linien sorgen trotzdem für einen zeitgemäßen Look.

I.V.Y - Femkit

I.V.Y - Femkit

I.V.Y - Femkit

2 – A.N.N.E.L.I.E von Femkit

Wer es etwas leichter und luftiger mag, für den ist Tüll genau das Richtige. A.N.N.E.L.I.E – ebenfalls von Femkit – kombiniert ein klassisches Oberteil aus Satin mit einem knielangen, weit schwingenden  Tüllrock.

A.N.N.E.L.I.E - Femkit

A.N.N.E.L.I.E - Femkit

A.N.N.E.L.I.E - Femkit

3 – Shelly von Noni

Bei den Kölner Designerinnen von Noni gibt es Seidenkleider mit fröhlichen Farbtupfern. Shelly wird aus Dupionseide gefertigt und am besten mit einem Petticoat getragen. Gürtel und Knöpfe setzten Aktzente, wobei der Farbton ganz nach den Wünschen der Braut gestaltet werden kann. Das gilt übrigens auch für das Kleid selbst: Farbige Kleider sind als Sonderanfertigungen möglich.

Shelly - Noni

Shelly - Noni

Shelly - Noni

4 – Jakobien von MaryLise

Dass kurze Kleider auch für den ganz großen Auftritt taugen, beweist das belgische Label MaryLise. Kündigt eine Braut ein kurzes Kleid an, rechnen die Gäste ja meist mit einem schlichten Look. Jakobien kommt mit der auffallenden Schleife und den zarten Applikationen jedoch wesentlich glamouröser daher.

Jakobien - MaryLise

Jakobien - MaryLise

5 – Amaze von Tobi Hannah

Die britische Designerin Tobi Hannah ist eine prominente Fürsprecherin des kurzen Brautkleids. Im Jahr 2008 gründete sie ihr Label und begann ganz bewusst, kurze Hochzeitsmode zu entwerfen. In ihren Kollektionen findet man neben den klassischen Vintage-Schnitten deshalb auch viele moderne Kleider. Amaze aus Tobis Youthquake Linie ist ein Modell für alle, die es etwas ungewöhnlicher mögen.

Amaze - Tobi Hannah

Titelbild: Le Hai Linh Photography für Noni

Bilder I.V.Y und A.N.N.E.L.I.E: via Femkit4Brides

Bilder Shelly: Hanna Witte für Noni

Bilder Jakobien: via MaryLise Rembo Styling

Bild Amaze: via Tobi Hannah

 

 

Advertisements